Slide

Gemeinsam für ihre Gesundheit

Beruf Servicetechniker

Es sind komplizierte Maschinen, für deren reibungsloses Funktionieren Sven Axtner-Moek sorgt. Als Servicetechniker eines Herstellers ist er für die Installation und Wartung von Hämatologiegeräten, mit denen Blutproben im Labor analysiert werden, verantwortlich. Außerdem führt er Schulungen für die Mitarbeiter*innen der Labore durch. Mit seiner Arbeit trägt er auch dazu bei, dass Patient*innen zuverlässig und zeitnah ihren Befund aus dem Labor bekommen: „Nur wenn die Labore laufen, bekommen die Patienten ihre richtige Diagnose und Behandlung.“

Slide

Gemeinsam für ihre Gesundheit

Beruf MTLA

Was macht eine Medizinisch-technische Laborassistentin? Elisabeth von Lengerken war schon während ihrer Ausbildung klar, dass sie den richtigen Weg eingeschlagen hat. Als MTLA in der Immunologie trägt sie eine hohe Verantwortung, denn sie kümmert sich um Störungen des Immunsystems. Davon betroffen sind oft die Kleinsten. "Wir tun alles, damit Patienten so schnell wie möglich die richtige Diagnose bekommen.“ Sie erklärt außerdem, was sie an ihrem Beruf begeistert und wie in einem starken Team jeder vom Wissen des anderen profitiert.

Slide

Gemeinsam für ihre Gesundheit

Beruf Bioinformatiker

Was macht eigentlich ein Bioinformatiker? Christian Decker verrät uns, warum für ihn die Kombination aus Informatik und Humangenetik ein Traumberuf ist und welchen Schatz an Informationen das menschliche Genom für die Diagnostik bereithält. Zusammen mit seinem Team arbeitet er jeden Tag daran, das Maximale aus diesen Daten herauszulesen, sodass daraus ein Befund erstellt und Menschen mit oft schweren genetischen Erkrankungen beraten und richtig behandelt werden können.

Slide

Gemeinsam für ihre Gesundheit

Beruf Mikrobiologin

Wer entwickelt eigentlich die Tests, die in den Laboren zum Einsatz kommen? Diese werden sowohl von den Laboren selbst oder der Diagnostica-Industrie entwickelt. Wir treffen eine der Entwickler*innen von SARS-CoV-2-PCR-Tests. Die promovierte Mikrobiologin arbeitet als Produktentwicklerin bei einem Diagnostika-Hersteller. Sie ist leidenschaftliche Forscherin und zeigt uns, wie es mit der Unterstützung eines starken Teams gelingt, Tests in kürzester Zeit zu entwickeln, zu produzieren und den Laboren zur Verfügung zu stellen, damit Patient*innen schnell eine sichere Diagnose bekommen und sich und andere schützen können.

previous arrow
next arrow

„Gemeinsam für Ihre Gesundheit“ – die Videoreihe des ALM und VDGH e.V.

Begleiten Sie in unseren Kurzfilmen Mitarbeiter*innen aus den Laboren und der Diagnostika-Industrie in die Welt des Labors. Mit ihrer Arbeit tragen sie täglich dazu bei, Millionen von Menschen mit Labordiagnostik zu versorgen – nicht nur in Zeiten der Pandemie.

D-MAN, DER HELD DER DIAGNOSTIK: immer zur rechten Zeit am rechten Ort mit Labordiagnostik

Der D-Man ertappt Erreger, ermittelt gegen Stoffwechselstörungen und spürt seltene Erkrankungen auf. Er zeigt, wie umfassend die Diagnostik eingesetzt werden kann, um Menschen vor Erkrankungen zu schützen, sie rechtzeitig einer Behandlung zuzuführen oder ihre Therapie individuell anzupassen.

Etwa drei von vier aller ärztlichen Diagnosen beruhen auf labordiagnostischen Untersuchungen oder werden durch diese bestätigt. In der Onkologie sind es nahezu 100 Prozent. Damit ist die Labormedizin ein Konditionalfach, in dem ärztliche Kollegen, Naturwissenschaftler und die Diagnostika-Unternehmen eng zusammenarbeiten. Sie bildet eine Grundlage für das ärztliche Handeln.

Nur etwa fünf von tausend Ärzten in Deutschland kommen aus der Fachgruppe der Labormediziner. Sie sind jedoch sektorenübergreifend und flächendeckend für nahezu alle medizinischen Disziplinen in Praxis und Klinik tätig. Nach den Hausärzten sind die Fachärzte im Labor die am zweithäufigsten konsultierte Arztgruppe.

Für die Arbeit der Fachärzte im Labor entwickeln die Diagnostika-Hersteller die benötigten Methoden, Reagenzien und Analysesysteme, sogenannte In-vitro-Diagnostika. Mit ihrer Hilfe werden menschliche Körperflüssigkeiten und Gewebe im Rahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie und Prävention untersucht. Der medizinische Fortschritt in der Labordiagnostik ist rasant und die Branche eine der innovativsten in Deutschland.

D-Man zum Thema Volkskrankheiten

Zum fünften Mal unterwegs: Diesmal sagt D-Man bestimmten Volkskrankheiten den Kampf an. Viele Betroffene wissen zu lange nicht um ihre Erkrankung; von manchen Erkrankungen wissen wiederum viele Menschen nicht, dass sie so weit verbreitet sind. Moderne Labordiagnostik kommt Diabetes, Osteoporose, Rheuma und Erkrankungen der Herzkranzgefäße frühzeitig auf die Spur – und die Behandlung kann starten!

D-Man zum Thema Antibiotika-Resistenzen

Seine vierte Mission führt D-Man mitten in eine der dringendsten Aufgaben moderner Diagnostik: die heilsame Wirkung von Antibiotika erhalten! Weltweit und auch hierzulande sprechen immer weniger Bakterienstämme auf die bewährten Wirkstoffe an. Doch die Labordiagnostik kann ihren Teil dazu beitragen, dass eines der schärfsten Schwerter der modernen Medizin auch scharf bleibt. Mit ihrer Hilfe lassen sich Viren von Bakterien unterscheiden, Bakterienstämme genau bestimmen und so das wirksamste Antibiotikum verordnen und mit intensiven Laborkontrollen die Ausbreitung multiresistenter Keime verhindern.

D-Man zum Thema Seltene Erkrankungen

Zum dritten Mal zieht D-Man los. Seine Mission dieses Mal: seltene Erkranungen (SE) aufspüren. Im Kampf gegen seltene und unerkannte Erkrankungen spielt Labordiagnostik eine herausragende Rolle: 80 Prozent aller bekannten SE gehen auf Gendefekte zurück. Nur mit modernen, molekulardiagnostische Verfahren lassen sich ausreichende Mengen von DNA schnell analysieren und das fehlerhafte Gen finden.

D-Man zum Thema Autoimmunkrankeiten

Autoimmunerkrankungen gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen unserer westlichen Zivilisation. Diagnostikunternehmen und Labore helfen, Autoimmunkrankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

D-Man zum Thema Antibiotika-Resistenzen

Diagnostikunternehmen und Labore leisten einen großen Beitrag, Keime und Erreger rechtzeitig zu erkennen und so deren Ausbereitung zu stoppen.

Das D-Man-Booklet zum Thema Infektionserkrankungen zum Download (PDF, 700 kB)

Folgen Sie uns

Hidden Champions‘ in Deutschlands Laboren: Labormedizin braucht MTLA!

Wie wichtig Medizinische Technologinnen und Technologen für Laboratoriumsanalytik (MTLA) in der Gesundheitsversorgung sind, hat uns gerade die Pandemie vor Augen geführt. Ohne die ‚Hidden Champions‘ in den ...fachärztlichen Laboren könnten weder die vielen SARS-CoV-2-PCR-Testungen durchgeführt noch die wichtige Diagnostik in der Notfall- und Routineversorgung bewältigt werden.

Dennoch ist der Beruf in der Öffentlichkeit wenig bekannt und der Mangel an Nachwuchs stellt die Labore vor große Herausforderungen.

Erfahren Sie mehr über die Attraktivität des Berufes der Medizinischen Technolog:in Laboratoriumsanalytik – MT-L(A) auf der Website des ALM e.V.: https://www.alm-ev.de/wp-content/uploads/2022/06/220621-Attraktivitaet-MTLA-Beruf.pdf

... und dem Film unserer aktuellen Kampagne gemeinsam mit dem VDGH e.V.:

Es sind komplizierte Maschinen, für deren reibungsloses Funktionieren Sven Axtner-Moek sorgt:Als Servicetechniker eines Herstellers ist er für die Installation und Wartung von Hämatologiegeräten, mit denen Blutproben im Labor analysiert werden, verantwortlich. Außerdem führt er Schulungen ...für die Mitarbeiter*innen der Labore durch.

Mit seiner Arbeit trägt er auch dazu bei, dass Patient*innen zuverlässig und zeitnah ihren Befund aus dem Labor bekommen: „Nur wenn die Labore laufen, bekommen die Patienten ihre richtige Diagnose und Behandlung.“
Begleiten Sie ihn bei seiner Arbeit in seinem Kurzfilm auf www.besser-leben-mit-Labor.de

Es sind komplizierte Maschinen, für deren reibungsloses Funktionieren Sven Axtner-Moek sorgt:
Als #Servicetechniker eines Herstellers ist er für die Installation & Wartung von Hämatologiegeräten verantwortlich.
🎥 Begleiten Sie ihn bei seiner Arbeit auf
...http://www.besser-leben-mit-Labor.de

Mit den kostenlosen #Bürgertests sollen besonders vulnerable Personen geschützt werden. Nutzen Sie unser Online-Quiz und finden Sie heraus, was für Sie persönlich aktuell gilt: https://t.co/AAz8tMS2zH

Kaliumreiche Kost senkt bei Frauen Blutdruck und könnte vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/136203/Kaliumreiche-Kost-senkt-bei-Frauen-Blutdruck-und-koennte-vor-Herz-Kreislauf-Erkrankungen-schuetzen via @dt_aerzteblatt

Wer an warmen Tagen friert und sich dazu oft müde und kraftlos fühlt, sollte Schilddrüse und Blut untersuchen lassen. Bei Unterfunktion der Schilddrüse werden dauerhauft zu wenig Hormone produziert. Die Folge: Herzbelastung und zu hoher Cholesterinspiegel. https://t.co/sDxnHecMWL

Wir stellen vor: Beruf Servicetechniker 🧑🏻‍💻
Es sind Maschinen, für deren Funktionieren unsere Servicetechniker:innen sorgen. In diesem Video stellen wir Sven Axtner-Moek vor, der für die Installation und Wartung von Hämatologiegeräten verantwortlich ist.
...https://t.co/dGwStdtyee

Volkskrankheit #Osteoporose vorbeugen!

D-Man spürt die Knochenschwäche mit hochempfindlichen #Tests - wie hier im Rahmen seiner Kampagne in der Berliner U-Bahn - auf.
▷Mehr zu seiner Arbeit im Labor gibt es www.besser-leben-mit-Labor.de

Besser leben mit Labor ist eine Initiative des ALM e.V. und des VDGH e.V.

Um die wertvollen Leistungen, die in den medizinischen Laboren erbracht werden, einem großen Publikum nahezubringen, haben wir einen Helden kreiert: den »D-Man«. Sein Name steht für Detektiv und Diagnostik. Er ist unser Held im Labor und Protagonist unserer gemeinsamen Kampagne.

Der D-Man deckt auf, was fürs bloße Auge unsichtbar ist. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Laboratoriumsmedizin und/oder den Fachgebieten der Infektiologie, Mikrobiologie, der Humangenetik und der Pathologie. Zu seinen wichtigsten Charaktereigenschaften gehören Schnelligkeit und Präzision, ein ausgeprägter Spürsinn und die außerordentliche Fähigkeit zum Kombinieren.

Mehr Informationen zur Labordiagnostik finden Sie auf den Websites der Kooperationspartner und unter www.vorsorge-online.de.

Der ALM e. V. vertritt aktuell 165 medizinische Labore, in denen rund 500 Fachärzte (darunter Labormediziner, Humangenetiker, Pathologen, Endokrinologen, Transfusionsmediziner, Zytologen, Virologen, Mikrobiologen und Immunologen) arbeiten, darüber hinaus 350 Naturwissenschaftler und 18.000 qualifizierte Mitarbeiter. Zweck des Vereins ist die Förderung und Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen labordiagnostischen Patientenversorgung in Deutschland.

Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) vertritt als Wirtschaftsverband die Interessen von 100 in Deutschland tätigen Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von rund 4 Milliarden Euro. Sie stellen Untersuchungssysteme und Reagenzien zur Diagnose menschlicher Krankheiten her, sowie Instrumente, Reagenzien, Testsysteme und Verbrauchsmaterialien für die Forschung in den Lebenswissenschaften.

Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) informiert die Öffentlichkeit über Möglichkeiten der Krankheitsvorsorge durch Laboruntersuchungen. Seit über 15 Jahren veröffentlicht das IPF in Zusammenarbeit mit anerkannten Experten Broschüren und Faltblätter zu einzelnen Krankheiten und deren Früherkennung. Das IPF wird vom Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) unterstützt. Seine Neutralität wird durch einen wissenschaftlichen Beirat gewährleistet, dem erfahrene Ärzte angehören.